Havelland Grandprix

Sensationelle Ergebnisse beim Winterturnier

Das Winterturnier fand am 21. Februar statt, bei schlechten Wetter (aber das ist beim Schachspielen kein Problem), unfallfrei und mit sehr erstaunlichen Ergebnissen. Die zeigen wieder einmal, dass beim Schach nicht das Alter und die Muckis zählen, sondern das Köpfchen.

In der u12 gewann Justin Fadeev, mit 6,5 aus 7 und mit u8 einer der Jüngsten! Und in der u21 war es nicht viel anders, obwohl hier schon fast Routine: Peter Grabs trug den Sieg mit 6 aus 7 davon als u10-er. Allerdings fiel die Entscheidung hier denkbar knapp aus, mit einem halben Buchholzpunkt.

Für die kleingedruckten Details vertiefe man sich in die Tabellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.